Sie sind hier:

Ältere Aktivitäten

Schuljahr 2012 / 13

Schuljahr 2013 / 14

Schuljahr 2014 / 15

Schuljahr 2015 bis 17

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Unser Leitbild

Ihr Weg zu uns

Impressum

Datenschutzerklärung

Lernen mit allen Sinnen am Fredericktag
Am Freitag, den 07. Oktober nahm die Grundschule Wolfegg am landesweiten Literatur-Fest, dem Frederick-Tag teil. An unserer Schule stand dieses Jahr die Hexe Petronella Apfelmus im Mittelpunkt. Die großen und die kleinen Zuhörer wurden bei der Vorlesegeschichte zum Zuhören und Staunen verführt: Petronella Apfelmus ist eine Apfelbaumhexe, die standesgemäß in einem Apfel wohnt und dort allerhand Aufregendes erlebt.

Was würde besser zu diesem Tag passen, als die leckeren und knackigen Äpfel aus der Schulobstlieferung?
Die Äpfel wurden nicht nur abgezeichnet, betrachtet und genascht, sondern auch zu Apfelwaffeln weiterverarbeitet. Mmmmh.....
Die Schüler setzten sich intensiv und fächerübergreifend mit dem Thema Apfel auseinander:

Die Viertklässler durften Fortsetzungsgeschichten schreiben oder ein kleines Theaterstück entwerfen.

Alle Schülerwerke wurden auf großen roten „Äpfeln“ aus Tonpapier festgehalten
Klasse 3a malte die Apfelwohnung der Hexe und überlegte, welches tolle Apfelrezept ihr liebstes war. Die Schüler sangen das Lied vom kleinen Apfel und lernten, warum Äpfel so gesund sind. Auch suchten sie eine Menge Apfelwörter und entdeckten, dass der Reichsapfel das Symbol der Herrscher war.
Die Kinder der Klasse 3b erstellten ihre eigenen kleine Bücher zu "Petronella Apfelmus". Sie überlegten, wie die Geschichte weitergehen könnte, erfanden Zaubersprüche oder eigene Abenteuer von Petronella und gestalteten eine Titelseite.
Die Zweitklässler bastelten einen Apfel-Fensterschmuck.
Die Kinder aus der Klasse 2a bearbeiteten mit großem Eifer zuerst eine Apfelwerkstatt. Dann stand in der Schulküche das Backen von Apfelwaffeln auf dem Programm - und - mit so vielen fleißigen Helfern war der Teig schnell zubereitet.
Schon nach kurzer Zeit dufteten die ersten Waffeln und alle aßen gierig solange, bis fast kein Teig mehr übrig war.
Die ersten Klassen gestalteten ein Apfelbuch, stellten ein „Äpfelchen-Spiel“ her und tranken Apfeltee.

Fotos und Autor: MB