Sie sind hier:

Ältere Aktivitäten

Schuljahr 2012 / 13

Schuljahr 2013 / 14

Schuljahr 2014 / 15

Schuljahr 2015 bis 17

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Unser Leitbild

Ihr Weg zu uns

Impressum

Datenschutzerklärung

Schülerbefreiung am "Gumpigen"

Maskenvorstellung in der Grundschule
Schülerbefreiung am „Gumpigen“

Einen Tag vor der Schülerbefreiung am „Gumpigen“, stellten sich die Narrenzünfte der Gemeinde Wolfegg den Grundschulkindern persönlich vor. Die Kinder erfuhren viel über die Ursprünge und Bedeutungen der einzelnen Personen oder Figuren, die durch die Masken und Kostüme dargestellt werden sollen. Außerdem konnten diese sogar selber aufgesetzt werden. Die Narren hatten sich zum Erzählen, Singen und Schunkeln viel Zeit genommen. Lautstark und voller Begeisterung wurden die Narrenrufe „Hundsknocha-wau, wau!“ für Rötenbach oder „Hexaholz-rauche soll´s!“ für Wolfegg und „Wo na-in´d Höll na!“ für Alttann wiederholt oder neu eingeübt.
Und schon am nächsten Tag gab es ein fröhliches Wiedersehen mit all den Höllteufeln, Hundsknocha, Tanzpaaren und Kresenzhexa. Die Schüler wurden von den Zünften und den ortsansässigen Musikgruppen mit viel Trommelwirbeln und Schellengeläute befreit. Gemeinsam zogen die verkleideten Kinder, Lehrer, Eltern und Narren zum Rathaus, wo sich der Bürgermeister mit seiner Mannschaft diesmal sogar hinter einem mit Brettern zugenagelten Eingang verbarrikadiert hatte. Doch es gab kein Entrinnen. Nach einem kleinen Schlagwortabtausch mit den Zünften wurde das Hindernis unter viel Beifall niedergerissen. Der Bürgermeister wurde festgesetzt und musste den Rathausschlüssel und seine Geschäfte an die Narren abgeben. Im Anschluss wurden Getränke und Brezeln an die Kinder verteilt und alle schauten wie jedes Jahr gespannt beim Aufstellen des Narrenbaumes zu. Eine fröhliche Polonaise und viel gemeinsames Schunkeln bildeten den Abschluss der Veranstaltung und die Kinder wurden von den Narren in die Ferien entlassen. Herzlichen Dank allen Beteiligten.
U.S.