Allgemein:

Startseite

Kontakt

Unser Leitbild

Ihr Weg zu uns

Impressum

Datenschutzerklärung





Gesundes Vesper aus der Bio-Brotbox

 

Zu erfolgreichem Lernen in der Schule gehört ein gesundes Frühstück. Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, haben sich dieses Jahr bereits zum vierten Mal drei Mütter aus Wolfegg zusammengetan und wieder die deutschlandweit bekannte Bio-Brotboxaktion für die 46 Erstklässlerinnen und Erstklässler in Wolfegg organisiert.
Begeistert wurden die Boxen am letzten Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein von den beiden ersten Klassen der Wolfegger Grundschule entgegengenommen. Die gelben, mehrfach verwendbaren Frühstücksboxen wurden für jedes Kind persönlich signiert. Sie waren prall gefüllt mit Müsli, Brot, Wurst, frischem Gemüse, Orangensaft und einigem mehr, mit Zutaten aus Bio-Landwirtschaft, bevorzugt aus der Region. Ein beiligender Infozettel informierte über die Aktion. Unterstützt wurde die Initiative dieses Jahr duch das Naturwerk Samhof in Wolfegg, den Demeter-Hof Marktanner in Vogt, die Bäckerei Müller aus Schmalegg sowie den Alnatura Super Natur Markt in Ravensburg. Die Boxen wurden wieder von der Firma Aveo Konverenzsysteme GmbH aus Wolfegg gesponsort.

Das Bio-Brotbox-Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, dass jedes Schulkind täglich ein gesundes Pausenfrühstück von zu Hause mitbekommt. Außerdem sollen Eltern und Kinder durch das Geschenk die Wertigkeit und den Ursprung der Lebensmittel und die Bedeutung einer gesunden Ernährung schätzen lernen. Die Aktion, die es bereits seit 16 Jahren gibt, wird ehrenamtlich organisiert und durch Spenden von privatwirschaftlicher Seite finanziert. Insgesamt erhalten dieses Jahr rund ein Viertel der neuen Schülerinnen und Schüler in Deutschland eine Bio-Brotbox. 

Bewusste Ernährung ist ein seit Jahren wichtiges Unterrichtsthema der Grundschule Wolfegg mit vielfältigen Angeboten. Es gibt z. B. Besuche einer BeKi-Ernährungsfachfrau (Bewusste Kinderernährung), die vom Schulförderverein finanziert werden. Wöchentlich wird die Schule kostenlos mit heimischem Obst aus dem Schulfruchtprogramm beliefert. Und einmal im Monat bieten engagierte Eltern ein buntes Pausenfrühstück zum Selbstkostenpreis an.
Text: Nadine Kröger
Foto: Schule